Für den König!


Mit dem Lager des Königs möchten wir auf dem Epic Empire ein typisches Heerlager des romantisierten Mittelalters darstellen. Wir sprechen damit vor allem Spieler von "Low Power"- und "Low Fantasy"-Charakteren an. Ein Kriegslager, das nur zum zeitlich befristeten Aufenthalt der Ritter und Soldaten dient, muss unserer Meinung optisch klar als solches erkennbar sein, was wir in erster Linie mittels unserer Befestigung darstellen wollen. Anstatt Palisaden zu nutzen, haben wir uns dazu entschieden, das Lager durch eine Wagenburg bestehend aus 6 verschieden ausgestalteten Wagen zu schützen und etwaige Lücken mit Setzschilden, Pfählen, spanischen Reitern und anderen improvisierten Verteidigungselementen zu sichern. Zusätzlich sollen Trainingspuppen und Zielscheiben für die Soldaten den militärischen Charakter des Lagers unterstreichen.

 

Desweiteren greifen wir das System des Feudalismus auf und integrieren es fest in unser Lager. Auf das Spiel wirkt sich das hauptsächlich durch eine strikte Trennung von Adel und Volk aus, die sich räumlich durch separate Bereiche für Adel und Knechte zeigt. Die Ritter und sonstigen Adligen sitzen bei uns gemeinsam an einer Tafel unter einem Pavillon, die sowohl als Mittelpunkt für gemeinsame Mahlzeiten als auch zum Empfang von Gästen sowie Führen von Verhandlungen und Diskussionen dient. Die Knechte halten sich hingegen in einem zentralen Bereich aus einfachen Sonnensegel, Feuerschalen, Tischen und Bänken auf. Beide Plätze sollen zum gemeinsamen Spiel anregen und zur Durchmischung der Gruppen führen, wobei natürlich niemand das Spiel in der eigenen Gruppe verbietet.

 

Da wir ein Kriegslager darstellen, ist eine militärische Ordnung unbedingt erforderlich. Das bedeutet nicht, dass morgens der drill instructor weckt, sondern dass die „natürlich Ordnung“ gewahrt bleiben muss. Der Adel - insbesondere der Feldherr - führt und die Soldaten folgen.